19.1 C
Neumarkt
Samstag, 20 August 2022
StartAus der RegionBling-Bling ohne viel Blink-Blink

Bling-Bling ohne viel Blink-Blink

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Familie Gruber in Berg-Richtheim setzt ein leuchtendes Signal

Beim Thema Weihnachtsdekoration gibt es bekanntlich viele Geschmäcker: Mancher mag´s rustikal mit Tannengrün, mancher empfindet eine einzelne Kerze am Fensterbrett womöglich schon als höchstes der Gefühle. Andere mögen´s wesentlich bunter. Dass Familie Gruber aus Berg eher zu der letztgenannten Gruppe gehört, sieht man seit dem letzten Novemberwochenende deutlich, wenn man in die Richtheimer Hauptstraße einbiegt. Bereits im letzten Jahr schmückten Andrea und Andreas Gruber ihr Eigenheim samt Garten mit zahlreichen leuchtenden Elementen, 2021 wurde die strahlende Dekoration noch mal erweitert. Rund 12.000 Lichtchen sind inzwischen auf dem Grundstück verbaut, hängen als Eiszapfengirlanden an den Hausdächern, formen Rentiere und andere Wintermotive und zaubern in bunter Form glitzernde Akzente in Bäume und Zäune. „Wir möchten gerade den Kindern, die in dieser komischen Zeit oft die Leidtragenden sind, ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, erklärt Andreas Gruber. Und das geschieht in diesem Fall nicht nur mit jeder Menge Licht, sondern auch mit Luft: Elektrische Gebläse lassen auf Knopfdruck Schneemann, Pinguin und andere aufblasbare Figuren in die Höhe wachsen – auch sie sind teilweise von innen beleuchtet. Wobei die Gestaltung zwar laut Andreas Gruber durchaus bunt-pompös wirken soll, aber nicht unruhig. Die Familie setzt also auf vorweihnachtliches „Bling-Bling“ ohne allzu viel „Blink-Blink“ – die meisten Dekorationselemente leuchten konstant mit einer bestimmten Stimmung und ziehen nicht durch Las-Vegas-artige Lauflichtfunktionen die Aufmerksamkeit auf sich. Der Anblick des Gruber´schen Grundstücks kann bei den Betrachtern durchaus emotionale Wärme aufkommen lassen, tatsächliche Wärme erzeugen die größtenteils verwendeten LED-Leuchtmittel jedoch nicht. Hierfür sorgt eine in diesem Jahr zum ersten Mal zum Einsatz kommende Feuerschale mit prasselnden Holzscheiten.

Andrea Gruber arbeitet im Gesundheitssektor und weiß, wie schwer es Pflegekräfte gerade aktuell haben. Die Familie freut sich deswegen über jede Spende, die in einem dafür vorgesehenen Kästchen am Garteneingang landet – die Erlöse kommen der Kinderstation am Nürnberger Klinikum zugute. „Aktiviert“ ist die farbenprächtige Illumination in der Richtheimer Hauptstraße 21 täglich von 17 bis 20 Uhr – wer am Wochenende vorbeikommt, kann zudem eine Packung selbstgebackener Plätzchen mitnehmen.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren